Der Winterdienst

 


 

Als Winterdienst bezeichnet man gemeinhin die Beräumung von Schnee und Eis. Gemäß Satzungen der Städte und Gemeinden  haben die Verkehsfflächen des öffentlichen Raumes stumpf zu sein. Zeitraum  ist zwischen November und März des Jahres.

 Objektbesichtigung und Angebot

Schneeberäumung

 


 

Für die Schneeberäumung kommen unterschiedliche Techniken und Methoden zum Einsatz. Je nach Witterung und Zustand der Schneefläche wird entweder manuell oder maschinell beräumt. In jedem Fall ist die Technik zu wählen, die sicher ist.

 Objektbesichtigung und Angebot 

Abstumpfen

 


 

Unter Abstumpfen versteht man im allgemeinen den Einsatz von Streumitteln, wie Granulat, Salz, Splitt oder eine Kombination dieser. Dabei sind die Satzungen der jeweilgen Gemeinden und Städte zu beachten. Auch die richtige Dosierung sorgt für Kostenersparnisse. 

 Objektbesichtigung und Angebot 

Maschinen

 


 

Winterdienstmaschinen sind in unterschiedlicher Ausstattung und Größe im Einsatz. Wohingegen der Fußweg mit der Hand oder Kleinmaschinen geräumt wird, sind Großflächen mit sehr teuren und schweren Maschinen zu räumen. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.

 Objektbesichtigung und Angebot 

Pflichten des Anliegers

 


 

Als Anliegerpflicht versteht man die Pflichten eines Anliegers, also Eigentümers, für die Sicherheit im öffentlichen Raum zu sorgen, damit Dritte nicht zu Schaden kommen. Diese Anliegerpflicht kann an Dienstleister übertragen werden. Sprechen Sie mit uns.

 Objektbesichtigung und Angebot 

RMP Gebäudedienste - Leistungskurzüberblick

Besuchen Sie uns bei Google
Werden Sie Fan auf Facebook